Bewegung für die Innere Stadt

Für eine bewohnte Innere Stadt

Wir leben in einer Zeit der Aufbrüche und der Veränderung. Diese Veränderung macht auch vor unserer Inneren Stadt keinen Halt. Aber nicht alle Veränderungen sind gut. So verliert der Erste Bezirk seit Jahren kontinuierlich an Wohnbevölkerung. Unser Bezirk hat mittlerweile deutlich weniger als 17.000 Einwohner, ein historischer Tiefststand. Internationale Entwicklungen bestätigen diesen Trend, der schon viele Metropolen erfasst hat. Stadtkerne sterben aus und damit kommen die Probleme. Diesem Trend müssen wir uns als Bezirk endlich stellen. Die Innere Stadt soll ein bewohntes Stadtzentrum sein und kein ausgestorbener Stadtkern werden!

Tradition ist wieder modern

Die Lebensqualität für uns Bewohnerinnen und Bewohner ist sehr hoch. Es gibt aber noch eine Reihe von Maßnahmen, die gesetzt werden können, um die Innere Stadt als Wohnbezirk noch attraktiver zu machen. Die Innere Stadt ist ein Ort mit Tradition, und Tradition ist wieder modern. Die Innere Stadt hat eine Tradition, die lebt und die sich – dank der Bewohnerinnen und Bewohner – auch weiterentwickelt. Menschen wollen an einem Ort mit Herkunft leben, der aber auch Zukunft hat. Dieser Zukunft gilt es mit viel Optimismus aber vor allem mit zeitgemäßen Lösungen zu begegnen. Wir brauchen Antworten auf die Herausforderungen der Zeit, statt Populismus. Dafür stehe ich mit meinem Team! Wir wollen für Bewegung für die Innere Stadt sorgen.

Bürgerliche Werte sind meine Lebenseinstellung

Ich sehe es als ein besonderes Privileg an, genau in dieser Zeit Zukunft gestalten zu können. Es ist für mich Motivation, Verpflichtung und Auftrag zugleich. Es ist aber auch eine Frage, ob man Zukunft gestalten will. Ob man sich hinsetzt und Ideen einbringt oder ob man sich treiben lässt. Als ÖVP müssen wir die Ideenbringer sein – diejenigen, die Konzepte für die Zukunft haben. Diese Konzepte kann es aber nur geben, wenn man auch einen inneren Kompass hat. Ein Fundament aus Werten, die uns unsere Eltern gelehrt haben, die sie uns aber auch vorgelebt haben: Bürgerliche Werte wie der respektvolle Umgang miteinander, eine hohe Leistungsbereitschaft, die Wertschätzung des Eigentums sowie das Bewusstsein für Eigenverantwortung. Diese Werte sichern sozialen Frieden, Wohlstand und Fortschritt. Bürgerliche Tugenden und Werte sind die beste Basis für unsere Gesellschaft. Bürgerliche Werte sind meine Lebenseinstellung! Diese Werte und unser Wille zur Gestaltung sind unsere Verbündeten in dieser Mission für unseren Bezirk.

Für eine bewohnte Innere Stadt

Leider nimmt die Zahl der Innenstädterinnen und Innenstädter immer weiter ab. Für mich ist aber klar: Die Innere Stadt soll ein bewohntes Stadtzentrum sein und kein ausgestorbener Stadtkern werden. Ich setze mich für eine Innere Stadt ein, die attraktiv für Bewohnerinnen und Bewohner bleibt und neue anzieht.

Ein Bezirk für alle Generationen

Familien und Kinder sind unsere Zukunft. Ihre Anliegen stehen mich als Familienvater im Mittelpunkt. Jedoch brauchen alle Generationen Angebote. So setze ich mich genauso für eine Seniorenresidenz und betreutes Seniorenwohnen ein.

Markus Figl ÖVP-Spitzenkndidat Innere Stadt

Verkehrspolitik der fairen Chancen

Kein Verkehrsmittel soll diskriminiert werden. Ich setze mich ganz besonders für einen Erhalt der Citybusse und ein klug geplantes Anrainerparken ein.

Grätzelpolitik für das globale Dorf

Wir Innenstädterinnen und Innenstädter sind zuerst Bewohner unseres Grätzels. Die Politik muss diesem Wunsch nach dem “globalen Dorf inmitten einer Weltstadt” Rechnung tragen. Ich setze mich etwa für den Erhalt der Nahversorgung ein.

_MFZ15_0810_2

Stadtentwicklungspolitik für eine Weltstadt

Wien ist eine Weltstadt muss auch als solche behandelt werden. Bei der Stadtentwicklung genügt es nicht, neue Stadtteile auf der grünen Wiese zu planen, sondern es muss auch das Stadtzentrum erhalten und attraktiviert werden. Ich setze mich für ein Stadtbild auf hohem Niveau ein.

Markus Figl ÖVP-Spitzenkndidat Innere Stadt

Bewegung braucht als Basis ein Zugehen auf die Menschen

Wir Bewohnerinnen und Bewohner wollen mitreden bei den Dingen, die uns selbst betreffen. Dabei wollen wir aber nicht nur unsere Meinung einbringen, sondern auch mitentscheiden können. Ich setze mich für ein Demokratiepaket auf der Höhe der Zeit ein.